USB- Printserver WLAN

Holger
Stamm-Mitglied
Beiträge: 1664
Registriert: Samstag 2. Dezember 2006, 17:34
Wohnort: Untersiemau

USB- Printserver WLAN

Beitragvon Holger » Samstag 17. April 2010, 08:41

Das Thema brennt mirt schon lange unter den Naegeln:
Ich habe einen Drucker, HP Color Laserjet 1600, hat nur USB- Anschluss. Im Haus hab ich bis zu 2 Laptops und 2 Rechner. Ich wuerde gern erreichen, dass ich per WLAN von all diesen Stationen auf dem HP drucken kann. Lan scheidet aus zwei Gruenden aus: 1.) Drucker hat kein Anschluss und 2.) muesste Kabel verlegen :cry:
Vor einiger Zeit hatte ich mir deshalb nen WLAN-USB- Printserver zugelegt. Ein Bekannter (der wohl mehr Ahnung als ich hat-- oder auch nicht) hat mir das Ding mal soweit installiert vorerst nun auf meinem Lap. Wenn das Ding was drucken sollte, wurde der so was von lahm, warscheinlich hat er die "Bytes durchgetrommmelt", war jedenfalls nicht zu gebrauchen, habs vorerst mal wieder runtergeschmissen und drucke direkt uebers USB- Kabel. Leider kann (will )ich kein langes USB- Kabel an den WLAN- Router (Fritzbox) legen, um den Drucker da anzuschliessen.
Zu den Fakten:
Alle Rechner und Laps nutzen XP und sind WLAN- maesig (ein Rechner per LAN) mit der Fritzbox verbunden, der Printserver nennt sich Topcom Wireles printserver 1000G, hat neben dem USB noch nen LAN-Anschluss.
Was kann ich tun, damit ich den Drucker mit allen Stationen nutzen kann?

Benutzeravatar
Dianu
Site Admin
Beiträge: 3557
Registriert: Sonntag 5. Februar 2006, 22:35
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: USB- Printserver WLAN

Beitragvon Dianu » Samstag 17. April 2010, 14:03

Hallo Holger,
bei HP war die Option LAN-Schnittstelle im Drucker lange Zeit sehr teuer und es ging auch die Legende umher, dass HP nur mit HP-Printservern kann. Mein alter HP5000 hat noch nicht mal usb, aber haengt schon seit vielen Jahren an einem (billig-) Printserver von D-Link (DP-300U).
Seit W3.1 benutze ich feste IPs. Mein Haus ist in einer Beziehung wie ein Schweizer Kaese, d.h. ueberall sind Loecher fuer Kabel, sogar noch das alte 10MBit Ethernet mit BNC baumelt hier rum. Vielleicht kannste dich ja zu wenigstens einem Loch hinreissen lassen, welches zwei switche auf unterschiedlichen Etagen bei dir im Haus verbindet. Innerhalb einer Etage kannste vllt. mit WLAN weiterkommen, bei mir hat es nur wenige Meter geschafft, ich habe das Teil den Telekomikern wieder retour geschickt. Bluetooth class1 hat hier funktioniert, dazu hatte ich in diesem Forum auch mal einen Bericht geschrieben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Gruesse
Dianu

Holger
Stamm-Mitglied
Beiträge: 1664
Registriert: Samstag 2. Dezember 2006, 17:34
Wohnort: Untersiemau

Re: USB- Printserver WLAN

Beitragvon Holger » Sonntag 18. April 2010, 08:19

Hallo Rudo,
WLAN ist in meinem Haus kein Problem, (Fertighaus, viel Holz und Gipskarton). Allerdings mache ich im Zuge meines Dachbodenausbaus in alle relevanten Zimmer ein LAN- Anschluss, für Dachboden habe ich auch einen LAN- HUB vorgesehen, doch hier hilft das nicht weiter.
Um den Drucker per USB mit dem Router (Fritzbox) zu verbinden, müsste ich ca. 8m Kabel legen, für USB etwas viel, oder?
Warum tut sich das ganze mit dem WLAN- Printserver so hart?
An dem Printserver ist ja auch noch ein LAN- Anschluss, könnte ich hier von einem HUB anschließen und den Drucker übers USB- Kabel? Das wäre eher möglich.....

Benutzeravatar
Dianu
Site Admin
Beiträge: 3557
Registriert: Sonntag 5. Februar 2006, 22:35
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: USB- Printserver WLAN

Beitragvon Dianu » Sonntag 18. April 2010, 10:01

Holger hat geschrieben:..Warum tut sich das ganze mit dem WLAN- Printserver so hart?...
dort koennte man einige Tests ansetzen:
1. zum Test koennte man Sender / Empfaenger nahe beieinander stellen, den Drucker auch, um festzustellen, obs an der Funkstrecke liegt.
2. dann waere noch das HP-Printserver-image: bei elektroradar.de steht z.B. in der Beschreibung von meinem Printserver:
"Verwaltung von Druckaufträgen. Netzwerkmanagement durch SNMP und MIB-II (RFC 1213). HP PJL Protocol für bi-directionale Kommunikation. Geeignet für den Einsatz in heterogenen Netzwerken." Da wird also eine "Extrawurst" fuer HP gebraten. Du koenntest also bei deinem Printserver nachsuchen, ob dort auch HP erwaehnt wird.
3. Als Gegencheck koenntest auch noch testen, obs mit einem Nicht-HP Drucker geht.
4. Bei meinem HP5000 kann ich mich auch noch an ein Installationsproblem dunkel erinnern: das liess sich so loesen, indem man die original CDs benutzte und nicht irgendwelche runtergelade Updates davon.
5. Aktive usb-Verlaengerungen gibts zwar, aber die kosten auch.
6. HUBs gibts kaum mehr, sondern nur noch switche. Switche merken sich die macs und verteilen die Pakete "vorsortiert", die fuer den jeweilgen Rechner relevant sind. Bei hubs muss Windows selbst aussortieren. Wenn du noch einen hub hast, wirf ihn weg.
7. Wenn nix geht, dann koenntest evtl. noch (leihweise) D-Link ausprobieren:
Link DPR-1260

schoenes Rest-WE

Nachtrag:
es gibt auch billige usb-extender - aber ob die was taugen - keine Ahnung!
L i n k DeLock usb-Verlaengerung
Liebe Gruesse

Dianu

Holger
Stamm-Mitglied
Beiträge: 1664
Registriert: Samstag 2. Dezember 2006, 17:34
Wohnort: Untersiemau

Re: USB- Printserver WLAN

Beitragvon Holger » Dienstag 20. April 2010, 18:21

Dianu hat geschrieben:
Holger hat geschrieben:..Warum tut sich das ganze mit dem WLAN- Printserver so hart?...
dort koennte man einige Tests ansetzen:
1. zum Test koennte man Sender / Empfaenger nahe beieinander stellen, den Drucker auch, um festzustellen, obs an der Funkstrecke liegt.

Hab ich genacht, keine Verbesserung
2. dann waere noch das HP-Printserver-image: bei elektroradar.de steht z.B. in der Beschreibung von meinem Printserver:
"Verwaltung von Druckaufträgen. Netzwerkmanagement durch SNMP und MIB-II (RFC 1213). HP PJL Protocol für bi-directionale Kommunikation. Geeignet für den Einsatz in heterogenen Netzwerken." Da wird also eine "Extrawurst" fuer HP gebraten. Du koenntest also bei deinem Printserver nachsuchen, ob dort auch HP erwaehnt wird.

Hab ich auch, nix gefunden. Hab die Installation noch mal runtergeschmissen, neu installiert, explizit feste IP- Adresse eingegeben, Druckermodell ist aber nicht wählbar. Alles nach Hadbuch aus dem Netz vom Hersteller
3. Als Gegencheck koenntest auch noch testen, obs mit einem Nicht-HP Drucker geht.

Hab leider keinen zur Verfügung, mein alter Epson hat schon lange Rente
4. Bei meinem HP5000 kann ich mich auch noch an ein Installationsproblem dunkel erinnern: das liess sich so loesen, indem man die original CDs benutzte und nicht irgendwelche runtergelade Updates davon.

War kein Problem
5. Aktive usb-Verlaengerungen gibts zwar, aber die kosten auch.

Hab so ein Teil an meinem W98- Rechner mit nem WLAN-USB Adapter seit jahren im Betrieb
6. HUBs gibts kaum mehr, sondern nur noch switche. Switche merken sich die macs und verteilen die Pakete "vorsortiert", die fuer den jeweilgen Rechner relevant sind. Bei hubs muss Windows selbst aussortieren. Wenn du noch einen hub hast, wirf ihn weg.

Sorry habs verwechselt, ist natürlich Switch.
7. Wenn nix geht, dann koenntest evtl. noch (leihweise) D-Link ausprobieren:
Link DPR-1260

Hm, hab irgendwie die Lust verloren.
Das komische ist, der Printserver scheint ja zu arbeiten, wenn ich den Drucker per USB dran angeschlossen hab, wird er mir auch angezeigt, ich kann ihn auswählen, aber drucken? Fehlanzeige, fängt an, einzufrieren, Sanduhr geht nicht mehr weg! Steht wie die Aschewolke :mrgreen:
[/quote]

schoenes Rest-WE

Nachtrag:
es gibt auch billige usb-extender - aber ob die was taugen - keine Ahnung!
L i n k DeLock usb-Verlaengerung[/quote]
Wie lang darf denn da solch ein Kabel damit sein?
Habs erst mal wieder beiseite gelegt, keine Zeit für das "Geblödel"

Benutzeravatar
Dianu
Site Admin
Beiträge: 3557
Registriert: Sonntag 5. Februar 2006, 22:35
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: USB- Printserver WLAN

Beitragvon Dianu » Dienstag 20. April 2010, 19:09

Hallo Holger,
bei der Kabelverlaengerung steht was von 10m.
Aber in deinem Fall siehts eher nach dem HP-Printserverproblem aus. (HP PJL Protocol für bi-directionale Kommunikation)
Schau mal bei originalen HP-Printservern nach, z.B. unter
HP Wireless Druckerserver USB
sowas kostet bei amazon inzwischen noch grad mal 39,- Teuronen, und du haettest einen trifftigen Rueckgabegrund, wenns nicht laeuft.
Liebe Gruesse

Dianu


Zurück zu „PC-Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast