DSO Nano ...oder besser miniOszi

Niederfrequenz CMOS4000er, 74(A)HCT- Akustik, Video, ...
edgar
Stamm-Mitglied
Beiträge: 5721
Registriert: 19.02.2005, 12:33

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon edgar » 07.04.2012, 23:47

Ja das WACOM Ding sieht ordentlich aus und erscheint mir gut durchdacht zu sein...und praktisch.
Ich brauche es gerade nicht...ich komme sogar glaenzend ohne Smartphone aus :oops: :lol:

Die Pistole fuer die Wandfarbe habe ich noch nicht getestet....nach Ostern wollen wir versuchen zu spritzen.
Stimmt der Tank ist nicht enorm gross das wird schnell klar werden ob man oft nachfuellen muss oder nicht.
Das erlaubt einem ja auch Ruhepausen :D Der Kompressor steht am Boden und pumpt nur Luft nach oben.
Daneben haben wir noch aus vergangenen (und vergessenen ) Zeiten
Roller lange Stangen und sonstigen Krimskrams.

Heute abend bin ich wie Bob Dylan oder Donovan durch die Wohnung gelaufen: HOHNER_blasend ,klimpernd und (manchmal) nach Puste schlechzend :lol: ...es geht noch ...es geht wieder ...fast so wie Radfahren, fast !
Meine geliebte Muzak ! ( auch Musik genannt)

Jetzt geh ich aber schnell ins Bettle
Ciao

edgar
Stamm-Mitglied
Beiträge: 5721
Registriert: 19.02.2005, 12:33

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon edgar » 09.04.2012, 13:11

Zum blauen Ostermontag einige Glyzinien, wie sie hier gerade ueppig bluehen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

edgar
Stamm-Mitglied
Beiträge: 5721
Registriert: 19.02.2005, 12:33

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon edgar » 11.04.2012, 20:21

Hier ist es wieder kaelter geworden....Luft aus dem Norden, von euch vorgeheizt (danke) sonst waere sie noch kaelter.
Dem Schnittlauch scheint das nichts auszumachen...er bereitet wieder seine schoenen Blueten vor.

Um zu etwas Waerme zurueckzukommen habe ich neulich wieder ein Bildchen gefunden, welches Holger sehr gut kennt :)

Burnout1.jpg


Das Schienenmaterial muss ja echt Billigstahl sein ...ich haette gerne eine Lokomotive mit Raedern aus dem Schienenstahl gesehen.....die Lok haette sich selbst festgeschweisst :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Nagel
Stamm-Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 01.09.2008, 13:46
Wohnort: Geisenfeld

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon Nagel » 11.04.2012, 22:38

Uiih Edgar!

Ist das die Teststrecke für den "Schienen-Ferrari" ITALO :shock: ?
Na ich bin gespannt, am 28. April soll ja der Linienbetrieb mit Montezemolos Meisterstück beginnen.
I war heit im Remstal, in dr Näh von Schturgart...alles blüht!

Grüssle

Armin

edgar
Stamm-Mitglied
Beiträge: 5721
Registriert: 19.02.2005, 12:33

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon edgar » 11.04.2012, 23:38

Hallo Armin,

Konkurrenz ist in Italien eine grosse Unbekannte...man spricht sich lieber ab...und bescheisst das Dummvolk.
Kann natuerlich sein,dass die Staatsbetriebe dem Montezemolino solche Strecken zuteilen wo die Achsen sofort kaputt gehen. :lol:

Auch heute habe ich ge_HOHNER_t. Mundharmonika: kannst du mir erklaeren welche Unterschiede zwischen Holz- und Plastikversion bei einer kleinen Mundharmonika bestehen. Modell SilverStar von HohnerInternational ,10 Loecher
Ich bereichere unsere Rentnerband um die MH (mit Halterung a' la Donovan)....und uebe jeden Tag bis zum 20-04 !
Dann machen wir alle Kuehe in der Bourgogne mit unserer Musik verrueckt. :D :lol: Oh la vache !

Ciao, Auguri !

Holger
Stamm-Mitglied
Beiträge: 1591
Registriert: 02.12.2006, 18:34
Wohnort: Untersiemau

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon Holger » 14.04.2012, 00:26

HIIILFE! An alle hier
Hab mal wieder ein Problem, welches ich mir einfach nicht erklaeren kann:
Fuer zwei Geraete, welche ich eigentlich heute versenden wollte, habe ich (wie schon x-mal vorher auch) die benoetigten µC' 89S8253 mit meiner Soft per Elnec versehen. Doch ploetzlich tuns sie's nicht!!!! :( An der Software kanns nicht liegen. Ist ja schon in vielen Geraeten vorher immer gelaufen!
Habe festgestellt, dass der Oszillator trotz fehlerlos angeschlossenen Quarz nicht laeuft. Und das geraeteunabhaengig! Stecke ich in eines der neuen Geraete einen alten µC aus meiner Demoanlage, dann tun sie es! Die µC waren neu, also schließe ich mal einen Defekt aus, auch ESD etc.! Habe noch was dazu beobachtet: Wenn ich XTAL1 mit der Hand (Via Schraubendreher oder aehnlichem) beruehre, dann laeuft der Oszi mit vermutlich 50Hz. Das kann man gut am Pin 30 (ALE) testen. Dann arbeitet er auch sein Programm in "MEGAZEITLUPE" ab!
Ich vermute, dass ich irgendwie den internen Oszillator bzw. seine Hardware mit dem Brennen abgeschaltet habe. Kann nur nicht finden, wo????
In den Lock-Bit Einstellungen ist etwas von x2 Clock enable/ disable zu finden, aber beide Moeglichkeiten ausgetestet (auch mit explizitem loeschen vorher)--keine Abhilfe! Hab natuerlich insgesamt 5 µC (drei davon waren ganz neu) getestet, allesamt keine Reaktion. Die koennen doch unmoeglich alle kaputt sein?? Das Datenblatt gibt diesbezueglich gar nichts her!
Bin mal wieder sprachlos. Weiß wer Rat?
Gruesse Holger

edgar
Stamm-Mitglied
Beiträge: 5721
Registriert: 19.02.2005, 12:33

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon edgar » 14.04.2012, 10:15

Hallo Holger,

da wuerde ich sofort nach den Kondensatoren am Quarz schauen. Vielleicht musst du den Wert aendern oder gar andere Quarze einsetzen. Sind die Leiterbahnen OK in der Q Gegend ? Versorgungsspannung glatt ? Sind alle deine '53 aus der gleichen Charge ?

Ist ein dummes Gefuehl aehnlich Ferrari, die gerade auch nicht wissen warum der Wagen manchmal super laeuft und dann ploetzlich ...nicht. Hast den Rosberg vorher gesehen POLE Position ! Unglaublich. Der war /ist ganz ''verdattert'' (suedschwedischmittelschwaebischer Ausdruck bescheidener Zufriedenheit und Verlegenheit :lol: :roll: :shock: )
er hat andauernd an seinem Schnuller rumgelutscht. Naja, nach 110 Versuchen schon mal etwa 1 % Glueck.
ABER das Rennen ist ja MORGEN :roll:

Sei beruhigt, ich habe auch ein Problem , analog,audio .

Der Stereoausgang (Line out) meines Laptops geht seit gestern auf eine 3 Lautsprecher /verstaerker Kombination von TRUST .Es steht drauf 60W RMS und das ist Nebensache. Klang ist brauchbar .(genug)

Von ZOOM habe ich den handy recorder '' H2 '' ein brilliant klingendes praechtiges Ding....im StereoKopfhoerer.
Wenn ich Line out an einen beliebigen Verstaerker anschliesse, dann ist der gesamte Klang im A....!
Alle mittel bis hoeheren Toene sind weg und alles klingt total stumpf. Da brauche ich bestimmt ein Filternetzwerk, das mir den Sound wieder richtig an den Verstaerker weitergibt.
Das Problem kann eigentlich nicht an der Endstufe liegen weil ich ja den gleichen Line out fuer den Kopfhoerer benuetze und da ist der Klang beeindruckend gut.
Anpassungs problem wie loesen :?:

Ich werde auch mal im Musikladen nachfragen....
Schoenes WE

Benutzeravatar
Dianu
Site Admin
Beiträge: 3379
Registriert: 05.02.2006, 23:35
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon Dianu » 14.04.2012, 11:58

Hallo Holger,
bei Atmel scheints viele Aenderungen fuer diesen Chip zu geben (Datenblatt Rev. F v. 2010 und so einge Errata-Sheets).
Hast du den elnec Progger auf letzten SW-Stand? - haben die 89S8253 eine Kennzeichnung (Nachsatz) aus dem hervorgeht, aus welcher Serie sie stammen - evtl. hat die elnec SW eine Diversifikation dafuer.
Liebe Gruesse
Dianu

edgar
Stamm-Mitglied
Beiträge: 5721
Registriert: 19.02.2005, 12:33

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon edgar » 14.04.2012, 14:31

Tag Rudo !

Alles OK im Garten ?

Ich war im Musikladen und die Leute dort haben anerkannt, dass die hohen und mittleren Frequenzen total fehlen.
Das ist uns noch nie aufgefallen.....
Ich werde zuerst einen primitiven passiven Hochpass testen.

Holger, hast du schon etwas gefunden ?

Benutzeravatar
Dianu
Site Admin
Beiträge: 3379
Registriert: 05.02.2006, 23:35
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon Dianu » 14.04.2012, 17:26

Hallo Ed,
heute war Grosskampftag im Garten: die grosse Hecke unten am Weg, die grosse Wiese dahinter und die kleinen Wiesen davor - insges. 6h.
Im Audiobereich gab es schon immer Anpassungsprobleme - Revox (Schweiz) z.B. hatte voellig andere ideale Pegel als DIN an 600 Ohm :(
Dank der Digitaltechnik kann man diese Nichtkompatibilitaet noch unendlich verschaerfen, Beispiel:
1. zu meinem neuen Nokia smartphone werden Schrott-Ohrhoerer beigelegt.
2. ich besitze hochwertigere Ohrhoerer - und wenn ich die anschliesse, dann kommt die Nokiameldung, dass dieses neue Geraet nicht kompatibel sei und ich solle mal die Anschlusskabel checken. Wenn ich vorher die Ohrhoerer auf "mute" einstelle, dann meckert Nokia nicht mehr und es funktioniert dann doch danach.
3. mit Sennheiser Ohrwuermern gehts sofort, aber dort sind die Baesse nicht ganz so knackig.
Ab heute ist meine HP im offenen Test: es gibt dort eine SW-Weiche, die checkt, ob man mit einem mobilen Geraet surft oder nicht. Entsprechend kann man nach einer automatischen Abfrage eine extra Darstellung bekommen.
Ein Vorbild dafuer war z.B. diese Seite:
http://www.radioherne.de
natuerlich duerft ihr auch gerne meine Seite testen und kritisieren:
http://www.hlubek.de
Liebe Gruesse

Dianu

edgar
Stamm-Mitglied
Beiträge: 5721
Registriert: 19.02.2005, 12:33

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon edgar » 14.04.2012, 17:53

Das kann man getrost Grosskampftag nennen !

Ich mache nur noch 1,5 stuendige Arbeiten: 1,5 Std Gitarre spielen, 1,5 Std Heizkoerper und anderes Zeugs streichen,
1,5 Std Fernsehen Qualifikation F1 China, 1,5 Std Essen 2 mal 1,5 h Computer & Musik hoeren , Zeitunglesen.. :lol:

Habe deine Seite angeschaut: wenn ich ein Produkt anklicke, dann scheint bei meiner Standardaufloesung nichts zu passieren....ich muss praktisch die ganze sichtbare Seite hochschieben um das Resultat , das Produkt zu sehen.
Anfangs dachte ich du haettest es noch nicht eingetragen.

Fuer die Audioanpassung habe ich mir ein Stereoverlaengerungs Line Kabel (M+F) geholt. Dieses schneide ich auf, loete ein kleines Filternetzwerk in eine kleine Plastikbox und damit sollte es besser werden . Aktive Filter mache ich nur wenn ich so nicht klar komme.

Sheryl Crow hoert sich mit den Kisten auch besser an....aber was hat sie fuer eine Aussprache wenn sie spricht:
ausgewaschen wie ein alter Waschlappen....beim Singen ist sie deutlich besser.
Will you still love me tomorrow von Amy Winehouse gesungen ist totale Klasse.... :D

Der Holger ist wohl auf dem Dachboden und nicht mehr an seiner Schaltung :?:
Hat's geklappt ? Fehler gefunden ? Elnec falsch eingestellt ? oder KO ?

Holger
Stamm-Mitglied
Beiträge: 1591
Registriert: 02.12.2006, 18:34
Wohnort: Untersiemau

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon Holger » 14.04.2012, 19:36

Hier ist voll der Stress!
Keine Ahnung, was der Elnec da gemacht hat. Alle Einstellungen durch, Update war auch nicht allzu lange her. Hab gut 5 dieser Kaefer verbruzelt.
Ed, an der Hardware kanns nicht liegen, die laeuft mit nem aelteren µC.
Hab dann noch nen µC, welcher beim "ALE" funzte, gebrannt, dieser machte es dann. So konnte ich erst mal die beiden Geraete fertig machen--Termin!
Das seltsame bei all den Kameraden ist, dass, wenn man den XTAL1 Eingang mit nem Takt versorgt, sie dann ihre Arbeit verrichten, halt setzt es den Takt irgenwie herab, so dass alles in "Zeitlupe" laeft.--- Seltsam :x :x :shock: :o
Hab noch vier nagelneue da, die werd ich mal bei Gelegenheit (einen) testen, was die machen.
Neues Problem: Mein E-Mailprog Thunderbird wollte partout das Update auf 11.0.1. Haett ich mal nicht zulassen sollen. Nun verweigert der Server den Zugriff. Grund: bislang unbekannt.
Hat sich das Datum verschoben, ist heute Freitag der 13.???? :(
Ich werd mir jetzt ein Beruhigungsfeierabendbierchen goennen. Ein Lichtblick: Der Club (Nuernberg) hat gewonnen :D

Benutzeravatar
Dianu
Site Admin
Beiträge: 3379
Registriert: 05.02.2006, 23:35
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon Dianu » 14.04.2012, 19:58

Ed, die 1,5h Taktik ist nicht uebel, die celebriere ich auch manchmal.
Wenn du mit dem smartphone surfst, dann kannst du nach Bestaetigen einer Abfrage hierhin gelangen:
http://hlubek.de/_mobil2/start.php
Die Panoramaansichten mit animierten gifs sind out, jetzt gibts html5 mit Maussteuerung (zoomen etc)
Moeglich waeren noch flash oder quicktime
http://www.hlubek.de/Panorama/ZG1/480/zg1_Bilder.html
Mit quicktime stehe ich derzeit auf Kriegsfuss, weil meine Aufnahmen von der Tischtennisweltmeisterschaft in Dtmd teilweise viel zu schnell abgespielt werden. Moeglicher weise liegst an den vielen eingeflochtenen Zeitlupen. VLC machts jedenfalls richtig, und den gibts ja mittlerweile auch fuer die Macs.
Holger, dein Chip scheint nicht anschwingen zu wollen. Vielleicht sind die C-Werte zu gross, wie Ed schon erwaehnte - oder der chip ist auf externen Taktgeber gesetzt (wenns sowas gibt ...)?
Etwas aehnliches hatte ich schon mal bei NXP, dort benutze ich aber wirklich den internen Oszillator, also ohne externen Quarz. Ab einer bestimmten Serie oszilierten die Chips auch nicht mehr. Es lag an einem Korrekturbyte fuer die genauere Oszillatorfrequenz, dieses Byte musste nun einen anderen Wert bekommen.
Liebe Gruesse

Dianu

edgar
Stamm-Mitglied
Beiträge: 5721
Registriert: 19.02.2005, 12:33

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon edgar » 14.04.2012, 20:50

Hallo Holger,

das bestaetigt dass Probleme immer in Scharen kommen :lol:

Ich sags ja immer wieder : ich kann einfach nicht verstehen warum die Elektronik ueberhaupt manchmal funktioniert.
Das ist wohl unser Glueck ? wenns mal funktioniert.

Mein Salat dagegen waechst ohne Resettaste und ich erfreue mich: man koennte ihn schon essen.
Beim ersten zukuenftigen Sonnenstrahl werden die Tomaetchenpflanzen ihre ersten Blueten ganz oeffnen
z Zt sieht man schon den gelblichen Schimmer. Die erste Rose blueht und ist rot :D Rebe OK max 12 Trauben !

Holger, noch ne Frage : schreibst du dir die Herstellungsdaten von deinen Chips auf ? Koennte nuetzlich sein.
Kaufst du immer beim gleichen Lieferant ? Welche C Werte hast du normalerweise an deinen Quarzen ? Das mit den aufdringlichen wiederholten Aufforderungen upzudaten ist zum kotzen. Eigentlich sollte man zwei ''Kompijuter'' haben.
Mit einem darf man riskieren und den anderen muss man vom Netz ''fernhalten''.

TT muesste ich auch in Zeitlupe anschauen....die Baelle fliegen ja viel zu schnell.
Ob der Loetkolben auch heute kalt bleibt ist noch nicht klar. In den letzten 10 15 Tagen hat er nur Zimmertemperatur
aufgenommen.

Ich habe heute gute Bonbons gekauft: eines zieht das naechste mit sich...
man kann es nicht mehr lassen: Gemeinheit ! (auch ELA meint sie seien '' moerderisch '' )

Schoenes WE
...auch an Guido. Der bastelt bestimmt an einer ganz kniffeligen Sache herum...ich spuere es :lol:

Benutzeravatar
Dianu
Site Admin
Beiträge: 3379
Registriert: 05.02.2006, 23:35
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon Dianu » 14.04.2012, 21:32

Resettaste - da sagste was. Beim slk gibts auch eine fuer den Bordcomputer - nur wirkt die bei meinem ueberhaupt nicht. Jetzt habe ich zum zweiten Mal Totalausfall des Bordcomputers. Beim ersten Mal hat die Werkstatt ein Update aufgeladen und resettet - (bestimmt nicht mit der der von aussen zugaenglichen Taste). Es hat nichts gekostet und sie haben sogar das Auto gewaschen. Jetzt ist es wieder schmutzig und der Computer tut nun fast kein Piep mehr, nur diesmal kann ich noch am Lenkrad das Radio laut/leise stellen. Es ist etwas kniffelig im Dunkeln zu fahren, weil die Instrumentenbeleuchtung mit dem Bordcomputer auch ausfaellt. :( Diesmal will der Meister das komplette Teil gegen ein neues austauschen (ist ja noch Garantie drauf) - ich bin mal gespannt ... :?
Liebe Gruesse

Dianu

edgar
Stamm-Mitglied
Beiträge: 5721
Registriert: 19.02.2005, 12:33

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon edgar » 14.04.2012, 22:23

die schwimmen alle
und tauschen und tauschen
...und sie wissen nicht was sie tun.

Oft genuegt ein winziger Metallspan oder ein Sandkorn um Spezialisten KO zu machen.

Ich wuensch Dir 'was :)

22h22 ich gehe ins Bett !
ciao

Holger
Stamm-Mitglied
Beiträge: 1591
Registriert: 02.12.2006, 18:34
Wohnort: Untersiemau

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon Holger » 15.04.2012, 00:14

Die Teile kauf ich immer beim Reichelt, hab da bisher noch keine negativen Erfahrungen gemacht, der Preis passt auch. Ist auch relativ "frisch", die Ware. Aber notiert habe ich mir die Daten noch nicht. Ich verwende für den Quarz 12MHz 33p- Kondis, ist im Rahmen der Vorgaben und hat schon immer gefunzt.
Ich vermute, dass im eingebauten Oszillatorverstaerker durch ESD etwas gehimmelt ist. Hat vielleicht nix mit dem Elnec zu tun, der gebrauchte µC aus einer anderen Schaltung lies sich ja problemlos umproggen und das Teil lief dann.
RESET hilft hier nicht wirklich!
Bei meinem mittlerweile 11 Jahre alten Passat leuchtet auch staendig die Motorleuchte auf: Sammelanzeige für mehrere Fehler. Auslesen des Bordcomputer sagt mal dies, mal das, meist dass die Steuerzeiten nicht mehr exakt stimmen (ist ne Steuerkette, die vielleicht etwas Spiel bekommen hat). Am Lauf des Motors (fast 200000) ist aber rein gar nichts zu hoeren. Ne neue einbauen (Motor komplett ausbauen und zerlegen) lohnt aber nicht mehr. Fahren bis der Ludolf kommt :mrgreen:
Ich nun auch Bett, gute N8!

Benutzeravatar
Dianu
Site Admin
Beiträge: 3379
Registriert: 05.02.2006, 23:35
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon Dianu » 15.04.2012, 01:00

33p sind doch zuviel! Du darfst nur max. 10pF einsetzen.
Moeglicherweise hat atmel die Integration erhoeht um Chipflaeche zu sparen - und dann verhaelt sich die Hardware etwas anders.
siehe auch Datenblatt Seite 33-34
AT89S8253
Liebe Gruesse

Dianu

edgar
Stamm-Mitglied
Beiträge: 5721
Registriert: 19.02.2005, 12:33

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon edgar » 15.04.2012, 08:03

Die aelteren Chips waren gutmuetiger als die heutigen.
Das liegt daran, dass die Investoren mehr verdienen wollen
und so wird abgespeckt wo es nur geht. Typisch amerikanisch...
Kontrollampen, die von MCs gesteuert werden ? Da wissen wir ja was davon zu halten ist :lol: :lol: :P

Ich wuerde dem Datenblatt folgen und kleinere C einbauen !
Ich wuensche dir gute Vibrationen bei 12 000 000,000 +/- einen C Ton :lol:

Bald gehts los in Shanghai. Bei dem Qualyfying gestern konnte man die typisch '' versaute '' Luft sehen.
Ne taurige Welt haben die sich zusammengebrutzelt. Ein Himmel der immer grau ist produziert nur traurige Menschen.
Vielleicht passt das der KP dort. Die Schweine sollen ja produzieren und nicht an ihre individuelle Entfaltung denken. :roll:

Nach dem Rennen werde ich Plektrum und Pinsel schwingen. :D Ciao !

edgar
Stamm-Mitglied
Beiträge: 5721
Registriert: 19.02.2005, 12:33

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon edgar » 15.04.2012, 11:28

Grossartig ! 15-04-2012 !

Endlich hat der Haug mit seinem Karren gewonnen !
Ich weiss nicht was der immer kaut....kommt mir vor wie ein Wiederkaeuer sprich Rind :lol:
Kaiser Schumacher blieb ohne Schraube und der kleine Rosberg hats endlich geschafft !

Wieviele Mercedesle muessen die verkaufen um diesen Sieg zu bezahlen ?

Holger
Stamm-Mitglied
Beiträge: 1591
Registriert: 02.12.2006, 18:34
Wohnort: Untersiemau

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon Holger » 15.04.2012, 13:40

Habs grad in den Nachrichten vernommen, da wird nicht nur im Haus Haug gefeiert werden, auch der alte KEKE kann auf seinen Nachwuchs stolz sein! :D
Ich werd mal kleiner C's einsetzen und sehen, was dann passiert.
Abrer momentan stricke ich an meiner Excel- Software "Materialbestand". Grundlage ist eine komplette Bestandsaufnahme aller lagernden Bauteile. Zu- Abgänge kann ich schon per einfacher Maskeneingabe, aber eben einzeln, machen (geht schneller als übliche Tabelleneingabe). Nun habe ich Stücklisten von kompletten Modulen fertig und hier kann ich schon entsprechende Anzahl benötigter Module eingeben, bekomm eine fertige Tabelle aller benötigter Teile, auch von mehreren Modulen zusammen. Muss nun nur noch den Abgleich mit der Bestandsliste integrieren und so eine "to Order List" zu bekommen. Früher hab ich über solche Sachen halbe Nachmittage gesessen und entsprechende Fehler miteingebaut (die Bestellung war oft unvollständig). Jetzt keine 3 Minuten mehr :D
Da kann ich mich schon wieder um was anderes kümmern..........zb. mein "Donnervogel", der ja nun seit Update vom Server abgewiesen wird. wenn das so weitergeht, werde ich wohl wieder "Outlooken"

Benutzeravatar
Dianu
Site Admin
Beiträge: 3379
Registriert: 05.02.2006, 23:35
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon Dianu » 15.04.2012, 13:42

Merc. hat die Verkaufspreise drastisch angezogen. Jetzt weiss ich auch warum ... :mrgreen:
Liebe Gruesse

Dianu

Benutzeravatar
Dianu
Site Admin
Beiträge: 3379
Registriert: 05.02.2006, 23:35
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon Dianu » 15.04.2012, 14:00

Das Problem mit dem Donnervogel verstehe ich nicht - hier laeuft auch die 11.x Version, und das auf dem alten w2k.
Fuer Thunderbird gibts bestimmt auch eine Loesung, es gibt jetzt auch eine portable Version von Mozilla und die laeuft bei mir stabil. Davor hatte ich nicht originale Kompilationen, die liefen auch glatt.
Mir macht(e) das Adobe Flash AddIn fuer Firefox erhebliche Probleme. Der Installer fuer das neueste Update ist nicht mehr kompatibel zu w2k! :(
Nach googeln fand sich ein w2k-wrapper und damit liess sich der Installer austricksen. Das PlugIn selbst laeuft naemlich tadellos auf w2k.
Liebe Gruesse

Dianu

edgar
Stamm-Mitglied
Beiträge: 5721
Registriert: 19.02.2005, 12:33

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon edgar » 15.04.2012, 16:48

Hi,

ich bewundere immer Leute , die es schaffen Ordnung in ihre Dinge zu bringen.
Bei mir ist Unordnung der Standardzustand. Selten , alle paar Jahre packt es mich 5 Minuten lang
und dann haue ich herzhaft rein :roll:

Nach einigen Schritten in einer schuechternen Sonne zum Domplatz fuer einen Espresso,
der alles andere als vorbildlich war ...habe ich etwas gestrichen...die 2'te Hand. Da kam auch noch ein Nachbar vorbei
der mir Strom angeboten hat. Ein patenter Kerl der schon die Garage super gemalt hat. Naechste Woche fange ich an mit dem Spritzen Sprayen Rollen & Pinseln. Angeblich sollen Zaehler an alle Heizkoerper gebaut werden,da in dem Haus mehrere Wohnungen mittels Fernheizung versorgt werden. So soll jeder das zahlen was er effektiv verbraucht hat. Z Zt zahlt auch derjenige, der die Wohnung leerstehen hat...wir.

Donnervogel Firefox ...welche Vorteile bringen die ? Wird dann gas Ganze Spielzeug nicht noch wackeliger ?
Fuer mich ist der WIN Standard schon zu viel....inzwischen auch wieder langsam...ein echter Mist.
Geduld,ich habe Zeit. besser ich nehme mir die Zeit.

Holger, wie sieht es aus ? wenn du keine 10 pF da hast kannst du ja 2 oder drei 33iger in Reihe schalten.

Hmm, nach dem pinseln habe ich ganz schoene Lust auf die Erdbeeren mit Zucker & Zitrone. Ciao !

guidob
Stamm-Mitglied
Beiträge: 2167
Registriert: 16.01.2008, 19:04

Re: DSO Nano ...oder besser miniOszi

Beitragvon guidob » 15.04.2012, 17:59

Haha,

edgar hat geschrieben:Hi,

ich bewundere immer Leute , die es schaffen Ordnung in ihre Dinge zu bringen.
Bei mir ist Unordnung der Standardzustand. Selten , alle paar Jahre packt es mich 5 Minuten lang
und dann haue ich herzhaft rein :roll:



geht mir genauso, nur warte ich einfach ab, bis der Anfall vorüber ist. 8)

Beim Donnervogel haben sich vermutlich die Grundeinstellungen geändert. Da würde ich mal die
Punkte bzgl. Authentifizierung angucken. Ich benutze im Moment Claws-Mail, weiß aber nicht,
ob das auch unter Windows läuft.

Rudo, die Steuerung würde ich mir mal genauer angucken, Garantie hin oder her. :lol:

Bin ich froh, dass wir noch nicht am Gardasee sind. Das Wetter kann nur besser werden.

Grüße, Guido


Zurück zu „LF-Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast